SAKRAMENT DER FIRMUNG

"Der Mensch prüfe aber sich selbst, und also esse er von diesem Brot und trinke von diesem Kelch." - 1 Korinther 11:28


Die Firmung

Was bedeutet Firmung?

Die Firmung oder Firmspendung will die Taufe vollenden und besiegeln, sie gehört neben Taufe und Eucharistie zu den Einführungssakramenten (Initiation). Das Zweite Vatikanische Konzil sagt: „Durch das Sakrament der Firmung werden die Getauften vollkommener (als durch die Taufe) mit der Kirche verbunden; sie werden reich ausgestattet durch eine besondere Kraft des Heiligen Geistes, und sie werden strenger verpflichtet, den Glauben als wahre Zeugen Christi in Wort und Tat zu verbreiten und zu verteidigen.“

 

Wer wird gefirmt?

Die Firmung spendet in der Regel der Bischof und geschieht, wie das Neue Testament berichtet, durch Handauflegung, wobei der Bischof spricht: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist." Hinzu kommt der Gebrauch des Öles durch die Salbung der Stirn mit dem Chrisam. Auch ein Priester kann vom Bischof zur Firmspendung beauftragt werden. Der Firmbewerber wird durch einen Paten begleitet, der selbst gefirmt sein muss und nicht aus der katholischen Kirche ausgetreten ist; auch Eltern können dieses Patenamt übernehmen.

 

Firmung in Billerbeck

Einmal im Jahr wird in unserer Gemeinde das Sakrament der Firmung gespendet. Am Anfang eines jeden Jahres werden die Jugendlichen des entsprechenden Jahrganges angeschrieben. Nach der Anmeldung, die persönlich im Pfarrbüro erfolgen muss, erklärt sich der Firmbewerber bereit, an der Firmvorbereitung teilzunehmen, die er vorher durch ein Programmblatt schon genau kennenlernen kann. Die Feier der Firmung findet meistens im Frühsommer statt.

 

Weitere Informationen finden Sie auch hier ->


E-Mail vom 28.04.2022

Liebe Firmbewerberinnen und Firmbewerber,

ich hoffe, Ihr hattet gute Ostertage und konntet nun gut wieder in den Schulalltag starten!

 

Von einigen weiß ich schon, dass sie ganz aktiv sind ihr ‚Startkapital von 5 Euro‘ eifrig zu vermehren, damit wir für unser Sozialprojekt in der Ukraine und für das Coesfelder Tierheim eine großzügige Spende geben können. Einige von Euch starten am Muttertagssonntag zwischen 09.00 Uhr – 11.00 Uhr einen Kuchenverkauf im Pfarrheim zugunsten unserer Aktion – eine super Idee! Wer also an dem Tag noch Kuchen kaufen möchte, sei herzlich willkommen.

Alle darf ich daran erinnern, dass wir an unserem nächsten gemeinsamen Aktionstag (21. Mai von 15.00 Uhr – 19.00 Uhr) die erwirtschafteten Gelder einsammeln möchten. An dem Tag treffen wir uns, um in kreativer Weise die Feier des Gottesdienstes noch mal näher kennen zu lernen und auch zu erfahren. Dafür sei schon mal vorab gefragt: Wer von Euch spielt ein Instrument und kann sich beim Abschlussgottesdienst des Tages musikalisch mit einbringen? Es wäre schön, wenn einige von Euch dabei wären! Meldet Euch doch eben kurz bei mir, dann gibt es weitere Infos dazu.

 

Dann noch mal ein Ausblick auf die noch ausstehenden Projekte, die Ihr gewählt habt:

Leider gibt es neben Corona auch noch weitere Erkrankungen. Dadurch, dass Stefan Ahler erkrankt ist, müssen die beiden Projekte ‚Das Leben des Hl. Ludgerus (Mi. 04. Mai) und das Kreativprojekt (Mo. 09. Mai) voraussichtlich auf Ende des Monats verschoben werden. Wir bitten da um Euer Verständnis und melden uns, wenn Stefan Ahler wieder konkretere Angaben machen kann.

Zwei Aktionen finden aber wie geplant statt und können auch noch von weiteren von Euch gerne mit in Anspruch genommen werden:

  • ‚Ask the bishop‘ – wir nehmen digital an einem Austauschtreffen mit Eurem Firmbischof Stefan Zekorn teil. Achtung, der Treffpunkt um 19.15 Uhr (!!) ist nicht im Pfarrheim, sondern in meinem Büro (Johannikirchplatz 1, Seiteneingang) – herzliche Einladung auch an spontan Interessierte!
  • ‚Rad und Pilgern mit der KLJB‘ nach Eggerode am Sonntag, dem 15.05. um 14.00 Uhr ab Dom per Fahrrad. Auch hier sind weitere Interessierte herzlich willkommen!

Dann schon mal ein Ausblick auf die Firmfeier am 11. Juni:

Im Pfarreirat haben wir momentan festgelegt, dass im Dom auch in den nächsten Wochen jede zweite Bank zum ‚Coronaschutz‘ nicht besetzt wird. So können sich in der großen Kirche alle Mitfeiernden sicher fühlen. Somit bleibt es bei zwei Firmfeiern (15.00 Uhr und 17.30 Uhr), zu denen Ihr Euch ja schon angemeldet habt.

Wir werden jeder und jedem von Euch 4 Sitzplätze reservieren (ein Platz für Euch, einer für die/den Paten, zwei für weitere Personen, z. B. die Eltern). Damit wird vor allem um 15.00 Uhr bereits der Dom zu 2/3 der verfügbaren Sitzplätze gefüllt sein, um 17.30 Uhr etwa zur Hälfte. Weitere Gäste sind herzlich willkommen, müssen aber damit rechnen nicht unbedingt einen (optimalen) Sitzplatz zu bekommen!

Einige fragten schon nach den Voraussetzungen für die Auswahl der Firmpaten: Die Patin / der Pate soll Euch ein guter Begleiter auf Eurem Lebens- und Glaubensweg sein. Deshalb liegt es nahe, dass sie bzw. er selbst aktiv den christlichen Glauben lebt und dazu steht. Die Paten stehen bei der Firmung ja im wahrsten Sinne des Wortes ‚hinter Euch‘! Im Idealfall sollten Paten also selbst katholisch und gefirmt sein.

 

Soweit erst mal von meiner Seite!

Sonnige und herzliche Grüße an Euch und Eure Familien

 

Thorsten Wellenkötter

Diakon

1485800446594_nimmmdies.jpg

Johannikirchplatz 1 in 48727 Billerbeck, 

Tel: 02543/6448 – mobil: 0176/20697571 – wellenkoetter-t@bistum-muenster.de

 


Info zum Firmwochenende

Liebe Firmbewerber*innen, liebe Familien unserer Firmkandidaten,

einen herzlichen Gruß aus unserer Kirchengemeinde!

 

Langsam rückt unser Firmwochenende in Gerleve näher (04. -06. März) und manche habe schon gefragt, wie der aktuelle Stand bezüglich der gegenwärtigen Coronasituation ist. In den vergangenen Tagen hatten wir erste Absprachen mit den uns begleitenden Teamern und wir sind trotz der gegenwärtigen Coronalage zunächst positiv – in diesen Zeiten ein sehr doppeldeutiges Wort 😊 – gestimmt, dass unser Wochenende vor Ort in Präsenz stattfinden kann. Momentan und vermutlich auch im März wird in Gerleve die ‚2-G-plus-Regel‘ gelten, was also besagt: alle Teilnehmer*innen müssen doppelt geimpft und am Tag aktuell getestet sein. Dazu werden wir jeweils morgens (Samstag und Sonntag) einen ‚Selbsttest‘ vor Ort organisieren. Sollte das für jemanden nicht möglich sein, möge sie/er sich bitte bei mir melden.

 

Zeigt sich, dass die Coronalage Anfang März immer noch sehr angespannt ist, denken wir ggf. auch über digitale Alternativen nach, was dann leider allerdings kaum die Atmosphäre von Gerleve erlebbar werden lässt. Hoffen wir also, dass wir uns in Präsenz dort treffen können!

 

Hier noch mal die Rahmendaten:

Start des Wochenendes am Freitag (04.03.) um 17.00 Uhr, Anreise und Zimmerbezug aber schon ab 16.00 Uhr möglich. Wir enden am Sonntag nach dem Mittagessen und einer Abschlussrunde gegen 14.00 Uhr.

 

Einige Tage vor dem Wochenende melden wir uns aber noch mal für weitere konkrete Hinweise und für die Wünsche von Zimmer- und Gruppenzusammensetzungen.

 

Bis dahin herzliche Grüße auch aus dem Kreis der Katecheten und bleiben wir gesund und zuversichtlich!

 

Thorsten Wellenkötter

Diakon

1485800446594_nimmmdies.jpg

Johannikirchplatz 1 in 48727 Billerbeck, 

Tel: 02543/6448 – mobil: 0176/20697571 – wellenkoetter-t@bistum-muenster.de

Pfarr- und Propsteigemeinde

St. Johannes der Täufer Billerbeck

Kirchstraße 4

48727 Billerbeck

 

Telefon 02543 / 62 09

Telefax 02543 / 81 82

stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:              14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

Öffnungszeiten der Kirchen:

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet!