Firmung in Coronazeiten

Wie aktuell alle Lebensbereiche, so ist und war auch die Firmvorbereitung junger Christen aus dem 9. und 10. Schuljahr von der Corona-Situation betroffen. Dennoch konnten am vergangenen Freitag (22. Januar) 16 Jugendliche und am Samstag (23. Januar) 18 junge Christen das Sakrament der Firmung empfangen. "Zwar konnten die Gottesdienste unter Einhaltung aller Hygienevorschriften nur im kleinsten familiären Kreis gefeiert werden, dennoch dürfte etwas von der Begeisterung des Heiligen Geistes übergekommen sein", meint Diakon Thorsten Wellenkötter, der mit einem Team von ehrenamtlichen Katecheten die Firmvorbereitung leitet. Weihbischof Zekorn ermunterte die jungen Menschen trotz Coronakrise auf Gott zu vertrauen und mit seiner Hilfe manche Einschränkungen und Grenzen zu überwinden.

 

"Verständlicher Weise haben nicht alle 56 Firmbewerberinnen und Firmbewerber in diesen Tagen von dem Angebot einer Firmfeier Gebrauch gemacht", erläutert Wellenkötter die Wahlmöglichkeit, die sich aus der Corona-Situation ergab. Immerhin musste schon zwei Mal die Firmfeier verschoben werden. Etwa ein Drittel der Firmlinge möchte dann doch noch warten und zum nächsten regulären Firmtermin am 30. Mai das Sakrament empfangen. Einige weitere Jugendliche werden die Firmung durch eine einmalige Sonderbeauftragung an Propst Serries in einem sonntäglichen Gottesdienst empfangen.

 

"Nach der Firmung ist vor der Firmung" heißt es im Team der Katecheten und so geht in diesem Jahr die Firmvorbereitung nahtlos in den nächsten Jahrgang über. Die Einladungsbriefe zur Vorbereitung wurden bereits vor einigen Wochen an alle aktuellen 9. Klässler verschickt. "Auch diese Vorbereitung wird deutlich anders und digitaler sein als vor der Coronapandemie", weiß Wellenkötter zu berichten. Eigentlich sollte im Dom auf Abstand am 04. Februar ein gemeinsames Eröffnungstreffen des neuen Jahrganges stattfinden, dies muss aber aufgrund des aktuell verlängerten Lockdowns in dieser Form ausfallen. Das Vorbereitungsteam bittet deshalb alle Jugendlichen, die Interesse an der Firmvorbereitung haben, bis zum 04. Februar ihre schriftliche Anmeldung entweder im Pfarrbüro oder per e-mail (wellenkoetter-t@bistum-muenster) abzugeben. Das Katechetenteam wird sich dann auf digitalem Wege mit den Firmbewerber*innen über den weiteren Ablauf der Vorbereitung in Verbindung setzen.

Pfarr- und Propsteigemeinde

St. Johannes der Täufer Billerbeck

Kirchstraße 4

48727 Billerbeck

 

Telefon 02543 / 62 09

Telefax 02543 / 81 82

stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:              14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

Öffnungszeiten der Kirchen:

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet!