„Zeit-Umstellung“

Seit mehr als einem halben Jahr erleben wir die Entwicklung der Corona-Pandemie in unserem Land und in der ganzen Welt.

Wir haben Vieles gelernt und erfahren und sind dennoch oft noch sehr verunsichert. Wir müssen uns an Neues gewöhnen und spüren umso mehr, wie sehr wir Liebgewordenes vermissen. Jeder merkt tagtäglich, dass allzu Gewohntes inzwischen aber auch nicht mehr so wichtig ist und dass neue Erfahrungen auch weiterbringen.

Das erfahren wir auch im Leben unserer Kirchengemeinde und unseres tagtäglichen Lebens als Christen in dieser Zeit.

Wir erleben eine Zeit großer Umstellungen.

 

In den Monaten des „Lockdowns“, in denen wir keine öffentlichen Gottesdienste feiern konnten, haben wir die Erfahrung gemacht, wie wertvoll unsere Kirchenräume sind, die wir ja immer offenhalten konnten und die von vielen Menschen aufgesucht wurden. Inzwischen spüren wir, dass viele Menschen dankbar sind, zu den Messfeiern und anderen Gottesdiensten wieder in die Kirchen kommen zu können und dass gleichzeitig viele Menschen lieber alleine unsere Kirchen besuchen, eine Kerze anzünden, die Stille genießen und zur Ruhe kommen.

 

„Gott, du hast mir Raum geschaffen, als mir Angst war“, heißt es in einem Gebet unserer Bibel, oder in einer anderen Übersetzung: „Gott, du hast mir weiten Raum geschaffen in meiner Bedrängnis“ (Psalm 4, 2). Der Beter darf die Erfahrung machen, dass er in seiner Angst und seiner Bedrängnis nicht in der Enge bleiben muss, sondern bei Gott weiten Raum findet. Vielleicht ist es in den letzten Monaten ja vielen Menschen in unseren Kirchenräumen auch so gegangen?

 

In unserem Billerbecker Ludgerusdom haben wir viel Raum, um unsere Gottesdienste unter den notwendigen Sicherheitsvorkehrungen feiern zu können. Unsere Pfarrkirche St. Johann wird im Moment für Feiern der Taufen mit jeweils einer Familie und für manche Werktagsgottesdienste genutzt. Das brachte uns auf die Idee, die Johanniskirche auch noch anders nutzen und gestalten zu können. 

In dieser Zeit der vielen Umstellungen wollen wir vier Wochen der „Zeit-Umstellung“ anbieten, die mit dem Sonntag der Umstellung von der Sommer- auf die Winterzeit am 25. Oktober beginnt und am Christkönigssonntag, dem Abschluss des Kirchenjahres, am 22. November endet.

 

Wie wir es vor einigen Jahren bereits erlebt haben, so sollen auch in diesen vier Wochen alle Bänke im Mittelschiff der Kirche entfernt werden, so dass dort ein neues und anderes Raumgefühl entstehen kann.

Der Billerbecker Künstler Rüdiger Klebeck wird in dieser Zeit ein sehr beeindruckendes Kunstwerk ausstellen, dass er in den vergangenen Monaten geschaffen hat – eine Skulptur aus einem Wacholderstamm mit dem Titel „Tanz auf dem Vulkan“.

Im freigeräumten Innenbereich des Kirchenraumes wird in Korrespondenz mit dieser Skulptur der Holzaltar seinen Platz finden, an dem in den vier Wochen auch die Messen gefeiert werden. 

 

Neben den verbleibenden Kirchenbänken in den Seitenschiffen der Kirche, stehen auch Stühle zur Verfügung, die für die Gottesdienste und bei anderen Gelegenheiten von den Besuchern genutzt werden können. Die notwendigen Abstandsregeln können gut eingehalten werden, wenn jeder mit darauf achtet.

Den Kirchenraum als Raum der Freiheit und der Nähe Gottes erleben, sich von einem modernen Kunstwerk ansprechen und herausfordern lassen und an einigen festen Punkten in der Woche mit anderen Menschen den Glauben feiern und teilen – dies ist die Idee dieser vier Wochen der „Zeit-Umstellung“ in St. Johann.

 

Wir verbinden damit die Einladung vor allem auch an Menschen, die in dieser Coronazeit oder auch schon vorher über die Gemeindegottesdienste hinaus andere Zugänge zum Glauben suchen, in der „Zeit-Umstellung“ Raum zu finden und Kirche anders zu erleben.

 

Propst Hans-Bernd Serries

 

Pfarr- und Propsteigemeinde

St. Johannes der Täufer Billerbeck

Kirchstraße 4

48727 Billerbeck

 

Telefon 02543 / 62 09

Telefax 02543 / 81 82

stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:              14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

Öffnungszeiten der Kirchen:

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet!