Fronleichnam in Zeiten von „Corona“

Das Fronleichnamsfest ist in jedem Jahr nach Pfingsten eine  gute Gelegenheit, um zu zeigen und uns daran zu erinnern, dass die christliche Botschaft nicht nur hinter Kirchenmauern gefeiert wird, sondern auch auf der Straße und in der Öffentlichkeit lebendig ist. Durch die Prozession, die Segensaltäre und das gemeinsame Beten und Singen nehmen wir sonst alle Menschen unserer Stadt in das Gebet mit hinein und bitten um Gottes Segen für Alle.

In diesem Jahr ist es leider nicht möglich, die Prozession durchzuführen, da die nötigen Abstandsregeln und andere Vorsichtsmaßnahmen nicht eingehalten werden könnten.

Im Rahmen der letzten Sitzung unseres Pfarreirates entstand aber die Idee, auf dem großen Parkgelände des St.-Ludgerus-Stiftes vor allem für die Bewohnerinnen und Bewohner aber auch für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eine verkürzte Fronleichnamsfeier zu gestalten und dort in den Anliegen aller Menschen in unserer Stadt zu beten.

 

Somit ergibt sich in unserer Gemeinde für den Fronleichnamstag am 11. Juni folgende Gottesdienstordnung:

Die Vorabendmesse feiern wir am Mittwoch, 10. Juni um 19 Uhr im Dom. Am Donnerstag, 11. Juni, feiern wir die Messen um 8 Uhr und um 10 Uhr im Dom. Im St.-Ludgerus-Stift wird um 10 ebenfalls eine Hl. Messe gefeiert, allerdings unter Ausschluss der Öffentlichkeit.

 

Um 11 Uhr beginnt dann die Fronleichnamsfeier im Park des Stiftes, in dem das Allerheiligste in der Monstranz durch den Park getragen wird. An drei Stellen des Geländes werden wir anhalten, um dort das Wort Gottes zu hören, Fürbitten zu sprechen und den sakramentalen Segen zu empfangen. An diesen drei Stellen können sich fast alle Bewohner des Hauses von ihren Zimmerfenstern und Balkonen aus daran beteiligen. Zwischen den drei Segensstationen werden Gebete und kurze Liedrufe im Wechsel gebetet und gesungen und durch Lautsprecher auch gut zu hören sein. Der Abschluss dieser Fronleichnamsfeier wird mit dem Schlusssegen vor der Ludgerusstatue draußen an der Kapelle sein, die erst vor wenigen Wochen restauriert wurde und nun wieder sehr schön anzusehen ist.

Da der Park rund um das Ludgerusstift sehr weitläufig ist und deshalb dort auch die Abstandsregeln gut eingehalten werden können, sind alle, die an diesem Festtag unter freiem Himmel um Gottes Segen bitten möchten, herzlich eingeladen, zu 11 Uhr zum Ludgerusstift zu kommen, im Park die Gebetsstationen zu begleiten und am Ende auf der großen Fläche vor der Kapelle den Abschlusssegen zu empfangen.

 

Bei ungünstigem Wetter entfällt diese Fronleichnamsfeier; stattdessen enden dann die Messfeiern um 10 Uhr mit dem Sakramentalen Segen.

Am Abend des Fronleichnamstages feiern wir um 18 Uhr eine Eucharistische Andacht mit dem Sakramentalen Segen im Dom. Auch dazu laden wir herzlich ein.

 

Die sonst übliche Segensstation bei der Madonna am Ludgerusstift kann es in diesem Jahr leider nicht geben.

Pfarr- und Propsteigemeinde

St. Johannes der Täufer Billerbeck

Kirchstraße 4

48727 Billerbeck

 

Telefon 02543 / 62 09

Telefax 02543 / 81 82

stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:              14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

Öffnungszeiten der Kirchen:

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet!