SAKRAMENT DER FIRMUNG

"Der Mensch prüfe aber sich selbst, und also esse er von diesem Brot und trinke von diesem Kelch." - 1 Korinther 11:28

Was bedeutet Firmung?

Die Firmung oder Firmspendung will die Taufe vollenden und besiegeln, sie gehört neben Taufe und Eucharistie zu den Einführungssakramenten (Initiation). Das Zweite Vatikanische Konzil sagt: „Durch das Sakrament der Firmung werden die Getauften vollkommener (als durch die Taufe) mit der Kirche verbunden; sie werden reich ausgestattet durch eine besondere Kraft des Heiligen Geistes, und sie werden strenger verpflichtet, den Glauben als wahre Zeugen Christi in Wort und Tat zu verbreiten und zu verteidigen.“

 

Wer wird gefirmt?

Die Firmung spendet in der Regel der Bischof und geschieht, wie das Neue Testament berichtet, durch Handauflegung, wobei der Bischof spricht: "Sei besiegelt durch die Gabe Gottes, den Heiligen Geist." Hinzu kommt der Gebrauch des Öles durch die Salbung der Stirn mit dem Chrisam. Auch ein Priester kann vom Bischof zur Firmspendung beauftragt werden. Der Firmbewerber wird durch einen Paten begleitet, der selbst gefirmt sein muss und nicht aus der katholischen Kirche ausgetreten ist; auch Eltern können dieses Patenamt übernehmen.

 

Firmung in Billerbeck

Einmal im Jahr wird in unserer Gemeinde das Sakrament der Firmung gespendet. Am Anfang eines jeden Jahres werden die Jugendlichen des entsprechenden Jahrganges angeschrieben. Nach der Anmeldung, die persönlich im Pfarrbüro erfolgen muss, erklärt sich der Firmbewerber bereit, an der Firmvorbereitung teilzunehmen, die er vorher durch ein Programmblatt schon genau kennenlernen kann. Die Feier der Firmung findet meistens im Frühsommer statt.

 

Weitere Informationen finden Sie auch hier ->


Jugendliche im Billerbecker Dom gefirmt

 

‚Sei stark‘ stand in bunten Buchstaben vor dem Ambo im Dom zu lesen. Diese Zusage wurde fast 70 jungen Christen in den vergangenen Tagen durch das Sakrament der Firmung zugesprochen. Dabei betonten Weihbischof Dieter Geerlings, der am Freitagabend (28. Mai) zu Gast war und auch Weihbischof Dr. Stefan Zekorn, der am Sonntag in zwei Feiern die Firmung spendete, dass diese Stärke vor allem von Gott zugesprochen wird. ‚Wir sind Kinder Gottes! Das heißt, wir tragen etwas Göttliches in uns‘ betonte Weihbischof Zekorn in seiner Predigt am Dreifaltigkeitessonntag und warb dafür, Gott im Alltag zu suchen. ‚Natürlich hat die Corona-Pandemie diese Firmvorbereitung geprägt,‘ begrüßte gleich am Anfang der Firmfeiern Diakon Thorsten Wellenkötter den jeweiligen Weihbischof. Der Corona-Situation ist es auch geschuldet, dass es gleich drei statt einer großen Firmfeier im Billerbecker Dom gab. ‚Ohne die tatkräftige und immer wieder spontane Hilfe des Katechetenteams wäre eine Firmvorbereitung in diesem Jahr nicht möglich gewesen,‘ weiß Wellenkötter zu berichten. Am Freitag empfingen Jugendliche des vergangenen Jahrganges und fünf Gäste aus Havixbeck und Hohenholte die Firmung durch den ehemaligen Regionalbischof Dieter Geerlings. Am Sonntag wurden dann die jungen Christen des aktuellen Vorbereitungskureses gefirmt. Wenigstens in einem wurden die von der Corona-Situation betroffenen Jugendlichen entschädigt: bei allen drei Gottesdiensten erstrahlte der Dom in hellem Sonnenschein!


Liebe Firmbewerber*innen, liebe Familien,

 

ich hoffe, es geht Euch und Ihnen trotz aller Coronaeinschränkungen gut.
Zu zwei interessanten Ereignissen auf dem Vorbereitungsweg zur Firmung möchte ich noch mal besonders einladen, wer mag ist herzlich willkommen:

Anders leben – für Andere leben - für Gott leben

Treffen mit Schwester Elisabethis (Clemensschwester), am 27.04.2021, 17:00 Uhr im Dom.

Wahrscheinlich kennt ihr alle die Raphaelsklinik, das Krankenhaus in der Innenstadt von Münster. Seit 200 Jahren wirkt dort der Orden der „Barmherzigen Schwestern“ besser bekannt als Clemensschwestern. Das Mutterhaus der Clemensschwestern ist auch heute noch eng an die Raphaelsklink angebunden und mitten in diesem Gebäudekomplex findet man das Euthymia-Zentrum – die Gedenkstätte für die selige Schwester Euthymia.

Wer war diese Frau, die durch ihre Seligsprechung den gleichen Status erhielt wie zum Beispiel Kardinal von Galen oder Papst Johannes Paul II?

Was hat sie denn so Besonderes getan?

Schwester Elisabethis, auch eine Clemensschwester, hat sich bereit erklärt zu uns nach Billerbeck zu kommen und uns vom Leben ihrer Mitschwester zu berichten. Sie beantwortet aber auch gerne Fragen über ihr eigenes Leben als Ordensschwester und zu allem was ihr schon immer mal über das Leben in einem Kloster wissen wolltet.

Wir würden uns freuen, wenn ihr an einem Gespräch mit ihr Interesse habt.

Ihr könnt diesen Termin auch gerne an eure Familie und Freunde weitergeben.

 

So, wie die Zeiten nun mal sind möchten wir euch nur um eine kurze Anmeldung bitten:

https://doodle.com/poll/nhtcb7sqpsy4y6kb?utm_source=poll&utm_medium=link

 

Und dann noch eine super Gelegenheit unseren Weihbischof, der Euch auch die Firmung spenden wird, persönlich virtuell kennen zu lernen:

 

Die nächste Ask The Bishop Veranstaltung findet am 07. Mai um 19:30 Uhr im Livestream mit Weihbischof Zekorn aus der Jugendkirche Münster statt. Unter dem Link live.jugendkirche-muenster.de kann die Veranstaltung auf YouTube mitverfolgt werden. Zum ersten Mal dabei bei diesem Format der Jugendkirche ist Weihbischof Dr. Stefan Zekorn. „Ask the bishop“ ist ein digitales Format der Jugendkirche Münster, bei dem Jugendliche die Möglichkeit haben, Fragen zu einem bestimmten Thema, in diesem Fall an Weihbischof Dr. Stefan Zekorn zu stellen. Per Livestream wird das Gespräch mit dem Weihbischof auf dem Youtube-Kanal der Jugendkirche übertragen.Gemeinsam mit jungen Engagierten und der Instagram-Community von dem Kanal „Ask the bishop“ wurde folgendes Thema für die Veranstaltung gefunden: Wozu soll ich noch glauben? Inhaltlich soll es darum gehen, dass der Glaube ja etwas sehr Persönliches ist und man nicht all the time das Positive im Leben sieht.


Ich würde mich freuen, wenn Ihr bei einer oder gerne auch bei beiden Aktionen mit dabei seid!

 

Herzliche Grüße

Thorsten Wellenkötter

Diakon

 

1485800446594_nimmmdies.jpg

 


Eröffnungstreffen muss leider in der Gesamtgruppe entfallen – Anmeldung bitte abgeben

 

Da der ‚Corona-Lockdown’ noch anhält kann das gemeinschaftlichen Eröffnungstreffen mit allen Interessierten im Dom leider so nicht stattfinden.

Wir bitten alle Firmbewerber*innen ihre Anmeldung bis zum 04. Februar auszufüllen und am Pfarrbüro (Briefkasten) abzugeben oder per mail an ‚wellenkoetter-t(at)bistum-muenster.de‘ zu senden. Das Katechetenteam wird sich dann persönlich bei allen Interessierten auf digitalem Wege melden.

Das Anmeldeformular kann unten auf der Seite heruntergeladen werden.


Einladung zur Firmung 2021

 

Hallo,

 

herzliche Grüße aus der Kirchengemeinde St. Johann / St. Ludger hier in Billerbeck und alles Gute zum neuen Jahr 2021! Wir hoffen, dass es Dir und Deiner Familie trotz aller ‚Corona-Einschränkungen‘ gut geht!

 

Vielleicht hast Du diesen Brief schon erwartet, vielleicht überrascht er Dich aber auch: Ab Februar kannst Du Dich gemeinsam mit anderen Jugendlichen unserer Gemeinde einige Monate auf den Weg machen, um darüber nachzudenken und Dich auszutauschen, welche Bedeutung Gott und das Christsein für Dein Leben hat.

Als Kind wurdest Du getauft und bist dann später zur Erstkommunion gegangen.

Der nächste bedeutsame Glaubensschritt, den Du in einem Sakrament mit Gott feiern kannst, ist die Firmung. Dafür kommt am Sonntag, dem 30. Mai 2021 um 09.30 Uhr und 11.30 Uhr unser Weihbischof Dr. Stefan Zekorn in den Billerbecker Dom.

Damit Du Deine Entscheidung bewusst und aus eigener Überzeugung treffen kannst, laden wir Dich zur Firmvorbereitung ein! Ein Team von engagierten Christinnen und Christen möchte Dich zusammen mit mir (Thorsten Wellenkötter) gerne auf diesem Weg begleiten. Solltest Du Dir noch nicht ganz sicher sein, ob Du gefirmt werden möchtest, sei trotzdem herzlich willkommen – die Firmvorbereitung ist gerade auch für alle ‚Unentschiedenen‘ gedacht, um im Laufe der Zeit eine bessere Entscheidung treffen zu können.

Wir starten mit der Firmvorbereitung am

Donnerstag, dem 04. Februar 2021 um 19 Uhr im Dom.

 

Nach einem kurzen Abendlob wollen wir Dir und, wenn gewünscht, auch Deinen Eltern Infos und weitere Termine über die Firmvorbereitung geben. Hier könnt Ihr auch Eure Anmeldungen abgeben!

 

Wie so vieles in den vergangenen Monaten steht auch unsere Firmvorbereitung in den kommenden Monaten noch unter dem Vorzeichen der ‚Corona-Pandemie.‘ Manche Aktivitäten, die wir in den vergangenen Jahren gerne angeboten haben, lassen sich momentan so nicht durchführen. Da wir Euch aber trotz aller Einschränkungen die Firmung in diesem Jahr ermöglichen möchten, haben wir uns seitens des Vorbereitungsteam für eine verkürzte, aber trotzdem gehaltvolle Firmvorbereitung entschieden. Es wird einige gemeinsame Gottesdienste mit Einhaltung aller Hygiene-Regeln geben, Einzelaktivitäten sowie – je nach Coronasituation – digitale oder auch persönliche Treffen in Kleingruppen. Wir alle sind da ja schon ein großes Maß an Flexibilität gewohnt!

 

Wer lieber noch ein Jahr mit der Firmvorbereitung warten möchte, kann das auch gerne tun. Melde Dich dann einfach bei mir und wir setzen Dich auf die Liste für das Jahr 2022.

 

Alle weiteren Termine gibt es dann kompakt am Start-Abend.

Wir freuen uns, Dich kennen zu lernen! Aus dem Team zur Firmvorbereitung grüßt Dich herzlich

 

Thorsten Wellenkötter

Download
Firmanmeldung 2021
Anmeldeformular 2021
Anmeldung_Firmung.docx
exe File 499.1 KB

Pfarr- und Propsteigemeinde

St. Johannes der Täufer Billerbeck

Kirchstraße 4

48727 Billerbeck

 

Telefon 02543 / 62 09

Telefax 02543 / 81 82

stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:              14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

Öffnungszeiten der Kirchen:

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet!