Impuls zum 26.12.2020

Steine werfen

 

 Am Fest des heiligen Stephanus ist es im Münsterland Brauch, abends auf dem Weg zum Feiern, einen kleinen Stein in der Jackentasche zu haben. Ein Zeichen für die symbolische Stephanus Steinigung. In früheren Jahren war nach der stillen Zeit des Advents dieser Tag die erste Gelegenheit, wieder laut und fröhlich zu feiern.
  Tatsächlich bezieht sich der Brauch auf die Überlieferung einer Steinigung. Es geht um den Diakon Stephanus, der ungefähr im Jahre 40 nach Christus gesteinigt wurde. Mutig hatte sich Stephanus öffentlich zum Glauben an Jesus Christus bekannt. Das brachte ihm das Todesurteil ein, eine Hinrichtung durch Steinigung.

 

 Auch in unseren Tagen konfrontieren uns die Nachrichten immer wieder mit schrecklichen, archaisch anmutenden Hinrichtungen. Das war und bleibt tieftraurig und schrecklich.

 Das Steine werfen zieht sich durch die Geschichte der Menschheit.
 Steine werden geworfen auf Andere, Andersgläubige, Andersdenkende
 Steine werden geworfen auf Kirchenfenster, Synagogen, Moscheen
 Steine werden geworfen auf Kunstwerke

 

 Geworfenen Steine versteinern die Herzen der Menschen, verwandeln Getroffenes in Angst und Hass.

 

 Ich möchte Sie einladen, einen Stein in die Hand zu nehmen.
 Spüren Sie, wie er die Wärme Ihrer Hand annimmt und sie bewahrt.
 Spüren Sie die Ecken, Kanten und Rundungen.
 Sie spüren es, der Stein selbst kann beides, rund und scharfkantig.
 Wer ihn in die Hand nimmt, kann damit werfen, etwas zerstören.
 Der Stein kann aber auch ein Grundstein sein oder ein kleines Stückchen einer Mauer für ein Haus, das schützt, Frieden gibt und die Wärme von Weihnachten bewahrt.

 

Viel Spaß bei der Stephanusfeier mit einem solchen Stein in der Tasche wünscht von Herzen

 

Christa Johanna Gundt

Pfarr- und Propsteigemeinde

St. Johannes der Täufer Billerbeck

Kirchstraße 4

48727 Billerbeck

 

Telefon 02543 / 62 09

Telefax 02543 / 81 82

stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:              14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

Öffnungszeiten der Kirchen:

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet!