Einfach mal die Seele baumeln lassen

 Heute will ich Sie auf eine Reise mitnehmen. Auf eine Reise zu einem Ort in Ihrer Vorstellung. Mit dieser Traumreise will ich Sie einladen, der Anspannung im Alltag für ein paar Minuten zu entfliehen. Ich möchte Sie auf einer Reise begleiten, die ihre Sinne anregt und ein paar Minuten in einen Zustand der Entspannung versetzt.
Sie können ihn für sich und auch für Ihre Lieben nutzen. Sie können ihn sich selber als Aufname aufsprechen oder sich von jemand anderem begleiten lassen.
  Nehmen Sie sich ein paar Minuten Zeit, ich begleite Sie auf dem Weg. Ich hoffe, Sie können sich auf diese Reise einlassen. Nehmen Sie sich so viel Zeit, wie Sie gebrauchen. Machen Sie Pausen zwischen den einzelnen Sätzen, so kann jeder der Sätze nachwirken und Sie können alles genau empfinden.
  Lassen Sie sich irgendwo gemütlich nieder: auf dem Sofa, dem Sessel, auf einer Decke oder ei
ner Matte. Finden Sie eine Position, in der Sie sich wohlfühlen – sitzend oder liegend, so, wie Sie es als angenehm empfinden.
Spüren Sie Ihre Unterlage – spüren Sie, wie Ihr Körper ganz schwer auf ihr liegt. Schließen Sie Ihre Augen – lassen Sie die Augen ganz locker fallen, genau so, wie es sich angenehm anfühlt. Achten Sie auf den Atem – können Sie spüren, wie sich der Brustkorb hebt und senkt und hebt und senkt ?
   – Pause –
 Gehen Sie jetzt auf Ihre Reise – auf eine Reise zu einem schönen Ort – einen Ort, an dem Sie einfach nur Ihre Seele baumeln lassen können – ganz entspannt – einfach nur entspannt – Neh
men Sie noch ein paar bewusste Atemzüge – Ganz tief ein – und ganz tief wieder aus – noch einmal ganz tief ein – und ganz tief wieder aus.
   – Pause –
 Tauchen Sie jetzt ein, in eine Welt des Glücks und der Entspannung - Stellen Sie sich vor, Sie laufen in einem Wald - barfuß über einen kühlen, aber angenehmen Waldweg – Sie spüren das Laub zwischen den Zehen – dieses ist kühl, fühlt sich aber weich und angenehm an – Auf den Schultern spüren Sie die Wärme der Sonne, die zwischen den Baumkronen hindurchstrahlt.
  
Pause –
 Nehmen Sie einen tiefen Atemzug – Können Sie das Laub riechen? – Den ganz typischen Duft des Waldes? – Nehmen Sie noch einen weiteren tiefen Atemzug – welche Düfte können Sie noch wahrnehmen? – Nehmen Sie sich ganz bewussten einen Moment Zeit und lassen auf sich wirken, was für Gerüche sich bemerkbar machen.

   – Pause –
 Zu den Gerüchen, die Sie wahrnehmen, kommen noch weitere Eindrücke – ein ganz leises freundliches Zwitschern von Vögeln – können Sie auch den Specht hören? – Das leise, weit en
tfernt klingende Klopfen? – Hören Sie nach unten zu Ihren Füßen – nehmen Sie das Rascheln des Laubes wahr ? Hören Sie noch weitere Geräusche ?
   – Pause –
 Sie lassen alles, was um Sie herum geschieht, auf sich wirken – Sie sind entspannt – ganz entspannt – Sie spüren mit jedem Atemzug, wie Sie tiefer entspannen – mit jedem Schritt, den Sie auf dem Laub gehen – mit jedem Sonnenstrahl, den Sie zwischen den Bäumen erkennen – es ist ganz warm um Sie herum – die Sonnenstrahlen fühlen sich wohlig warm an und spenden Kraft.

   – Pause –
 Sie spüren, wie sich der Boden unter Ihren Füßen verändert – Sie spüren Gras, das noch leicht feucht ist – Der Regen ist schon ein paar Stunden vorbei und Sie können spüren, wie die Sonnenstrahlen alles um Sie herum erwärmt – Sie sind auf einer Lichtung angekommen – schauen Sie sich ganz in Ruhe um.
  Pause –
 Nehmen Sie sich Zeit und suchen sich auf der Lichtung ein Plätzchen – suchen Sie sich Ihren ganz eigenen Platz und spüren, was um Sie herum auf dieser Lichtung passiert – Was spüren Sie? – Das Gras ? Das Laub ? Die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut?
  
Pause –
 Begeben Sie sich ganz langsam auf den Weg zurück.

   – Pause –
 Räklen und strecken Sie sich ein bisschen – nehmen Sie noch einmal wahr, was Sie auf Ihrem Weg als angenehm empfunden haben und kommen Sie ganz langsam wieder zurück

   – Pause –
 Wenn Sie bereit sind, öffnen Sie ganz langsam Ihre Augen – Strecken Sie sich noch einmal und nehmen noch ein paar tiefe Atemzüge – Fühlen Sie die Entspannung und kommen Sie ganz langsam wieder in Ihren Alltag zurück.


Ich hoffe, dass Sie Ihre Reise genießen konnten.

Erstellt von Maria Dieker

 

Pfarr- und Propsteigemeinde

St. Johannes der Täufer Billerbeck

Kirchstraße 4

48727 Billerbeck

 

Telefon 02543 / 62 09

Telefax 02543 / 81 82

stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:              14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

Öffnungszeiten der Kirchen:

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet!