Weihnachten in der Familie

 

Ein Impuls von Ursula Budde

 

In diesem Jahr wird es an Weihnachten sicher anders werden, als wir es gewohnt sind. Besser – schlechter? Im folgenden Gedicht wird die Situation zu Weihnachten humorvoll beschrieben. Wollen wir es wieder so? Gibt es auch Möglichkeiten etwas zu ändern? Der literarische Kabarettist Hanns Dieter Hüsch (1925-2005) setzte sich mit den spezifischen Weltansichten als Niederrheiner auseinander.

 

Feiertage

 

Mutter ist nervös, Vater ist nervös,
Kind ist nervös, Oma ist nervös.

 

Oma ist gekommen, um der Mutter zur Hand zu gehen,
Vom Vater ward vernommen,
das sei nicht nötig gewesen.

 

Kind steht im Weg, Mutter steht im Weg,
Oma steht im Weg, Vater steht im Weg.

 

Alle ham geschafft mit allerletzter Kraft.

 

Vater hat gebadet, Mutter hat gebadet,
Kind hat gebadet, Oma hat gebadet.

 

Alle haben gepackt und alle sind gerannt
und schließlich ham die Lichter am Baum gebrannt.

 

Mutter ist gerührt, Vater ist gerührt,
Kind ist gerührt, Oma ist gerührt.

 

Dann haben sie alle die Pakete aufgeschnürt.

 

Mutter ist gekränkt, Vater ist gekränkt,
Kind ist gekränkt, Oma ist gekränkt.

 

Denn jeder hat dem andern was Falsches geschenkt.

 

Schwiegertochter kommt, Patentante kommt,
Großneffe kommt, Lieblingstante kommt.

 

Kuchen ist zu süß, Plätzchen sind zu süß,
Marzipan ist zu süß, und der Baum ist mies.

 

Mutter ist beleidigt, Vater ist beleidigt,
Kind ist beleidigt, Oma ist beleidigt.

 

Friede auf Erden und den Menschen ein Unbehagen.

 

Vater hat´s am Magen, Mutter hat´s am Magen,
können nichts mehr vertragen nach all diesen Tagen.

 

Mutter ist allein, Vater ist allein,
Kind ist allein, Oma ist allein, alle sind allein.

 

Doch an Ostern wollen alle, in jedem Falle,
wieder zusammen sein.

 

Pfarr- und Propsteigemeinde

St. Johannes der Täufer Billerbeck

Kirchstraße 4

48727 Billerbeck

 

Telefon 02543 / 62 09

Telefax 02543 / 81 82

stjohannes-billerbeck@bistum-muenster.de

Öffnungszeiten im Pfarrbüro:

Montag bis Freitag:  08.30 Uhr bis 12.00 Uhr

Donnerstag:              14.30 Uhr bis 18.00 Uhr

 

 

Öffnungszeiten der Kirchen:

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet!