Unsere Gottesdienste

Gottesdienste ab dem 02. Mai 2020 in Zeiten des Coronavirus

Ab dem ersten Mai haben wir wieder die Möglichkeit, Gottesdienste in unseren Kirchen zu halten. Darüber freuen wir uns sehr. Es gelten allerdings besondere Gegebenheiten:

Grundsätzlich gilt für unsere Gottesdienste:
• Wir tun alles, um eine Infektion mit dem Virus während der Gottesdienste und in den
Kirchenräumen soweit wie möglich zu verhindern; hundertprozentige Sicherheit kann aber niemand garantieren.
• Wir bitten alle Gottesdienstbesucher, dementsprechend vor allem die Abstandsregel
von mindestens 1,5 Metern zu anderen Menschen einzuhalten!
• Es besteht keine Pflicht zum Tragen eines Mund-/Nasenschutzes, es wird aber empfohlen.
• Es gibt in unseren beiden Kirchen genau vorgeschriebene und markierte Sitzplätze und
somit auch Bänke, die gesperrt sind und als Sitzplätze nicht zur Verfügung stehen.
Nur so kann der nötige Abstand von 1,5 Metern eingehalten werden.
• Um die notwendigen Regelungen einhalten zu können, werden einige Personen als Ordner in den Kirchen sein, um zu helfen, dass die Abstandsvorgaben u.ä. berücksichtigt werden.
• Die Hl. Kommunion wird nur vom jeweiligen Zelebranten ausgeteilt. Er geht dabei von
Bank zu Bank und reicht die Kommunion in angemessenem Abstand. Die Mitfeiernden
bleiben also auf ihrem Platz in der der Bank. Für die Kommunionausteilung desinfiziert
der Priester sich zuvor die Hände und legt einen Mund-/Nasenschutz an.
• So eigenartig es klingen mag, so müssen wir es dennoch ausdrücklich so sagen: Die
Mitfeier der Gottesdienste geschieht hinsichtlich einer möglichen Infektion immer
AUF EIGENE GEFAHR !!
• Deshalb bitten wir auch alle Personen, die aufgrund des Alters oder besonderer Vorerkrankungen zu den besonderen Risikogruppen einer Infektion gehören, ernsthaft zu
erwägen, ob es nicht besser ist, zur Zeit noch auf die Gottesdienste, vor allem am
Sonntag, zu verzichten und vielleicht besser an einem Werktag in St. Johann eine
Messe mitzufeiern, in denen weniger Personen anwesend sein werden.

Alle Sonntagsgottesdienste und die Abendgottesdienste während der Woche finden bis
auf Weiteres im Dom statt.
• Samstag 18.00 Uhr Messfeier
• Sonntag 8.00 Uhr und 10.00 Uhr Messfeiern
• Sonntag nachmittags/abends gibt es ggf. ein Angebot für Wortgottesdienste u.ä.
• Mittwoch 19 Uhr Messfeier
• Freitag 18 Uhr Messfeier und Eucharistische Anbetung bis 19.30 Uhr

Alle Werktagsmessen am Vormittag feiern wir in unserer Pfarrkirche St. Johann.
• Montag, Mittwoch, Donnerstag, Freitag und Samstag 9.00 Uhr

Im Ludgerusstift wird zunächst weiter an jeden Tag eine Messe gefeiert, allerdings ohne
Anwesenheit von Gemeindemitgliedern und Bewohnern des Hauses. Über die Videoanlage
wird die Messe in das Haus übertragen.

Unsere Gottsdienste

Unsere Kirchen sind in der Regel an jedem Tag zwischen 8 Uhr und 18 Uhr geöffnet! Am Sonntag öffnet der Dom um 9.30 Uhr!

Für Besucher, die auf einen Rollator oder Rollstuhl angewiesen sind, stehen an beiden Kirchen behindertengerechte Eingänge zur Verfügung. (Am Dom auf der Rückseite Richtung Pfarrheim)

Unsere üblichen Gottesdienste:

Sonntags

Vorabend 18.30 Uhr Dom  ab 29.02. um 18.00 Uhr
08:00 Uhr   St. Johann
10:00 Uhr   Dom
10:00 Uhr   Ludgerus-Stift
am 2. Sonntag des Monats: 11.30 Uhr St. Johann Familienmesse – (siehe unten)
am 1. Sonntag des Monats: 18.00 Uhr St. Johann Ma(hl)-anders! – (siehe unten)

außerdem:

08:30 Uhr   Abtei Gerleve
09:30 Uhr   Aulendorf
10:00 Uhr   Abtei Gerleve

 

Werktags:

Montag

09:00 Uhr

Sterbekapelle im Dom

Dienstag

10:30 Uhr

Ludgerus-Stift

Mittwoch

09:00 Uhr
19:30 Uhr

St. Johann
St. Johann  ab 29.02.20 ab 19.00 Uhr

Donnerstag

09:00 Uhr
10:30 Uhr

St. Johann (oft Schulgottesdienst der Grundschule)
Ludgerus-Stift

Freitag

09:00 Uhr

und 18.00 Uhr St. Johann

 

Samstag

09:00 Uhr
18:30 Uhr

St. Johann
Dom Vorabendmesse

 

Aktuelle Gottesdienste entnehmen Sie bitte dem aktuellen Öffnet internen Link im aktuellen FensterPublikandum.

Änderungen in den Ferien: Di + Do entfällt die 9 Uhr Messe

 

Liebe Kinder, Jugendliche und Familien!

Wir laden Euch und Sie ganz herzlich zu den
FAMILIENGOTTESDIENSTEN und Ma(h)l-anders ein!

Ma(h)l-anders – was ist denn das?
„Da bekomme ich neue Impulse für meinen Alltag und kann auch einfach mal die Seele baumeln lassen“ – so umschreibt eine junge Frau aus unserer Gemeinde, warum sie gerne „Ma(h)l-anders“ am ersten Sonntag im Monat besucht. 
Beim Computer kennen wir das: man muss hin und wieder ein Update der Programme vornehmen, damit er gut funktioniert und alles auf dem aktuellen Stand ist. Ohne so ein Update läuft womöglich irgendwann nichts mehr.

Die Feier der Sonntagsmessen sind für uns Christen wie ein wöchentliches Update: wir hören Gottes Wort, um es für das tägliche Leben zu vertiefen und können erfahren, dass wir in der Heiligen Kommunion verbunden bleiben mit Jesus Christus.

Ma(h)l-anders wird besonders gerne von Familien, von Kindern und Jugendlichen aber auch von älteren Erwachsenen mitgefeiert. Die besondere Auswahl der Musik und andere Elemente tragen dazu bei, neue Impulse für den Alltag zu bekommen und einfach mal die Seele baumeln zu lassen.

Wir laden Euch und Sie ganz herzlich
zu den FAMILIENGOTTESDIENSTEN und Ma(h)l-anders ein.

To top